22.05.2020

Fatigue: Chronische Müdigkeit und Erschöpfung

Liebe Leserin, lieber Leser,

wenn Sie sich bereits über einen längeren Zeitraum tagsüber müde fühlen und nicht richtig wach zu werden scheinen, dann kann das ein Anzeichen für das chronische Erschöpfungssyndrom „Fatigue“ sein.

Immer mehr Menschen sind betroffen. Die, unserer Erfahrung nach, bei Weitem häufigste Ursache sind Parasiten im Körper. Nur werden diese von Ärzten häufig übersehen.


Parasiten: Warum Ärzte sie fast nie erkennen
In 5:35 Min. erklärt von Kira Tau vom Schweizer Verein Parasitenfrei

In diesem Artikel zeigen wir auf:

  • Welche Ursachen chronische Müdigkeit und Erschöpfung zu Grunde liegen können.
  • Wie Parasiten diese Ursachen auslösen.
  • Was wirklich hilft, um sich wieder wach und fit zu fühlen.

Symptome einer chronischen Erschöpfung

Das Leitsymptom ist eine anhaltende Müdigkeit. Der Betroffene ist nicht nur morgens und abends müde, sondern auch am Tag. Bei manchen Menschen hilft selbst genügend Schlaf, Bewegung, lange Erholungsphasen und der Koffeinkonsum nicht.

Weitere Symptome sind:

  • Abgeschlagenheit
  • Antriebslosigkeit
  • Sich schlapp fühlen
  • Lustlosigkeit
  • Energielosigkeit
  • Muskelschmerzen / Gelenkschmerzen
  • Periphere Erschöpfung (Keine Kraft in Armen und Beinen)
  • Schnelle körperliche Erschöpfung nach Anstrengung / Sport
  • Depression
  • Konzentrationsschwäche
  • Anhaltende Müdigkeit
  • Akute Erschöpfung
  • Chronische Erschöpfung
  • Schlafprobleme
  • Schlaf ist nicht erholsam
  • Morgens „wie gerädert“ aufwachen
  • Gefühlszustände, die von den Betroffenen wie folgt beschrieben werden:
    - Allgemeine Erschöpfung
    - Das Gefühl, den Alltag kaum noch bewerkstelligen zu können
    - Körperliche Erschöpfung
    - Starke / Völlige / Totale / Extreme Erschöpfung
    - Emotionale / Psychische / Geistige / Seelische Erschöpfung
    - Nervliche Erschöpfung
    - Depressive Erschöpfung
    Permanente / Ständige Müdigkeit und Erschöpfung
    - Bleierne Müdigkeit

Erschöpfung: Die möglichen Ursachen

Unserer Erfahrung nach sind häufig Parasiten im Körper für die chronische Erschöpfung verantwortlich. Mit unserem Online-Test können Sie dies schnell, einfach und kostenfrei herausfinden.

Vor allem, wenn die Müdigkeit mit einem oder mehreren der folgenden Symptome einher geht, ist die Ursache „Parasiten“ wahrscheinlich:

1.) Heißhunger
Teilweise unkontrollierbare Heißhungerattacken auf süße Nahrungsmittel, vor allem am Abend, können auf Parasiten im Körper hindeuten.

2.) Blähbauch
Wenn sich ihr Bauch, vor allem nach dem Essen und am Abend aufbläht, ist dies ein deutliches Zeichen für Parasiten im Darm.

3.) Schlafstörungen
Wenn Sie nachts aufwachen, abends schlecht einschlafen können oder unerholt aufwachen, kann es sich um ein Zeichen für Parasitenaktivität in der Nacht handeln.

Sie erkennen sich wieder? Alle Parasiten-Symptome haben wir hier für Sie zusammengefasst.

Oder schauen Sie sich dazu dieses von uns eigens produzierte Video an:


Dieses Video ist Teil unseres kostenfreien Online-Kurses „Parasiten-Akademie“ – den Kurs können Sie hier ohne Anmeldung sofort vollständig anschauen und alles über Parasiten kostenfrei erlernen.

Wie verursachen Parasiten den chronischen Erschöpfungszustand?

1.) Energie wird aufgebraucht
Parasiten sind im menschlichen Körper immer unerwünscht (siehe Definition). Das Immunsystem befindet sich in ständiger Auseinandersetzung mit den Eindringlingen. Dies kostet den Körper eine Menge Energie und resultiert in Erschöpfung.

2.) Nährstoffmangel
Die hohe Pathogenität von Parasiten resultiert unter anderem aus ihrer Eigenschaft, dem Körper Mikronährstoffe zu entziehen – sowohl aus dem Speisebrei im Darm, als auch aus dem Blut und selbst den Zellen (Mikroparasiten). Weitere Informationen haben wir hier für Sie zusammengefasst.
Ein Mangel an Nährstoffen kann zu Erschöpfung, Abgeschlagenheit und chronischer Müdigkeit führen.

3.) Psychische Beeinflussung
Parasiten im Menschen haben nicht nur einen Einfluss auf den körperlichen Gesundheitszustand, sondern auch auf die Psyche. So können Parasiten beispielsweise Depressionen, Angststörungen, kreisende Gedanken und Weiteres auslösen. Mehr Informationen dazu hier.
Eine solche geistige Belastung kostet den Körper viel Energie und kann chronische Müdigkeit und Abgeschlagenheit auslösen.


Dieses Video ist Teil unseres kostenfreien Online-Kurses „Parasiten-Akademie“ – den Kurs können Sie hier ohne Anmeldung sofort vollständig anschauen und alles über Parasiten kostenfrei erlernen.

4.) Einfluss auf das Hormonsystem
Parasiten haben einen massiven Einfluss auf die Hormone des Körpers. Mehr Informationen dazu haben wir hier  für Sie zusammengefasst. Wenn Parasiten ein Ungleichgewicht zwischen Melatonin und Serotonin induzieren, kann dies Veränderung chronische Müdigkeit auslösen.


Dieses Video ist Teil unseres kostenfreien Online-Kurses „Parasiten-Akademie“ – den Kurs können Sie hier ohne Anmeldung sofort vollständig anschauen und alles über Parasiten kostenfrei erlernen.

5.) Vergiftung durch Parasiten
Im Rahmen ihres Stoffwechsels geben Parasiten Gifte in den Körper ab. Mehr Informationen dazu, haben wir hier aufbereitet. Dies kann zur Leistungsschwäche und Erschöpfung führen, da die Leber überlastet wird.

6.) Leberbelastung
Nicht nur durch die Sezernierung von Toxinen wird die Leber in ihrer Funktion beeinträchtigt. Viele Menschen leiden an Leberegeln, die eine massive Belastung für das Organ darstellen. Dies kann das Fatigue-Syndrom auslösen.

Leberegel können chronische Müdigkeit auslösen

7.) Sauerstoffmangel
Sauerstoffmangel kann eine Ursache für zu wenig Energie und damit chronische Müdigkeit sein. Nur mit Sauerstoff, können die Zellen den universellen Energieträger „ATP“ produzieren. Da Parasiten anfällig für Sauerstoff sind, rauben sie dem Körper selbigen.
Beispielsweise gelingt ihnen das, indem sie Mikronährstoffe, die für den Sauerstofftransport wichtig sind, wie Eisen oder Vitamin B12 aus dem Nahrungsbrei entfernen. Parasiten sind, durch die Manipulation des Hormons Cortisol, außerdem dazu in der Lage den Körper in künstlichen Stress zu versetzen. Auch dies tun sie, um dem Körper Sauerstoff zu entziehen.

Je weniger ATP die Zellen des Menschen produzieren, desto weniger Energie steht ihm zur Verfügung

8.) Inhibierung von Enzymen
Da Parasiten Schwermetalle speichern und sezernieren, reduzieren sie indirekt die Leistung von Enzymen. Dies macht sich in einem gedrosselten Stoffwechsel bemerkbar, welcher zur Energielosigkeit führen kann.

9.) Darmfehlsymbiose durch Parasiten
Parasiten fressen „positive“ Darmbakterien. Die daraus entstehende Darmfehlsymbiose kann ein Auslöser für das Gefühl der Erschöpfung und chronischer Müdigkeit sein.

Je weniger positive Darmbakterien, desto mehr Negative. „Schlechte“ Darmbakterien können Fatigue auslösen.

Ob wirklich Parasiten für Ihre chronische Erschöpfung verantwortlich sein könnten, können Sie schnell und einfach über unseren kostenfreien Parasitentest herausfinden.

Weitere mögliche Ursachen

Wie Sie sehen, können Parasiten das Fatigue-Syndrom auf vielfältigste Weise auslösen. Unsere Erfahrung ist, dass es nach einer Parasitenkur in so gut wie jedem von uns dokumentierten Fall zu einem starken Energieanstieg beim Anwender kommt.

Erfahrungsberichte dazu haben wir hier zusammengefasst:

Neben Parasiten gibt es weitere Auslöser für chronische Erschöpfung, die es auszuschließen gilt:

  • Psychische Belastung / Angststörung (nicht von Parasiten ausgelöst, z.B. durch Trauma)
  • Depression (nicht durch Parasiten ausgelöst)
  • Burnout / Überbelastung
  • Schilddrüsenunterfunktion / Hashimoto
  • Fehlernährung
  • Flüssigkeitsmangel
  • Sensibilität auf Elektrosmog / Strahlung
  • Hormonstörungen (z.B. Nebennierenrindenschwäche)
  • Chronische bakterielle oder virale Erkrankung (z.B. Borreliose)

Was tun bei Erschöpfung und Müdigkeit? Das Mittel gegen Erschöpfung!

Viele Betroffene haben schon eine Menge probiert, um sich wacher zu fühlen, mehr Energie zu haben und den Erschöpfungszustand loszuwerden.

Was hilft wirklich?

Einzelne Hausmittel gegen körperliche Erschöpfung reichen nicht aus, um die komplexen Ursachen von Fatigue zu beheben.

Es gibt kein „Hausmittel“ pauschal gegen chronische Müdigkeit

Was wirklich hilft ist die Ursache der Erschöpfung zu ermitteln und diese gezielt zu beheben. Wie aus dem Artikel hervorgegangen ist, sind Parasiten im Menschen eine der häufigsten Ursachen.

Wenn Sie herausfinden möchten, ob Parasiten die chronische Müdigkeit bei Ihnen auslösen könnten, führen Sie jetzt unseren kostenfreien Parasitentest durch.

Sollte sich herausstellen, dass Parasiten bei Ihnen die Erschöpfungssymptome auslösen, empfehlen wir die Durchführung einer ganzheitlichen Parasitenkur. Wie so eine Kur aufgebaut ist und worauf Sie achten sollten, erfahren Sie in unserem großen Parasitenkur-Guide.

FAQ: Kurze Frage, kurze Antwort zu den Themen: Erschöpfung, Müdigkeit, Abgeschlagenheit und Fatigue

Es ist absolut entscheidend die Ursache für die Müdigkeit herauszufinden. Unserer Erfahrung nach, sind oftmals Parasiten die Ursache.

Wir empfehlen eine Parasitenkur. Welche Kur aktuell die Beste ist, das halten wir in unserem Parasitenkur-Guide stets aktuell fest.

Da Parasiten auch Allergien auslösen können, liegt gerade bei diesem Symptomkomplex nahe, dass Parasiten die Ursache sind. Mehr Informationen dazu, wie Parasiten Allergien auslösen, finden Sie hier.

Durch ihren Stoffwechsel können Parasiten neben Müdigkeit und Erschöpfung auch Übelkeit auslösen. Deswegen liegt der Verdacht nahe, dass es sich bei der Ursache um Parasiten handelt.

Bitte studieren Sie die Ursachen für diese Symptome in diesem Artikel. Es handelt sich um komplexe körperliche Vorgänge. Die Ursache lässt sich nicht mit Vitamin C, Kupfer und OPC beheben. Deswegen ist die Antwort: Nein. Sanotact wird in aller Regel keine Abhilfe schaffen, da die Ursache für die Beschwerden nicht behoben wird.

Die Ursache kann vielfältig sein. Haben Sie sich über eine längere Zeit zu viel zugemutet? Oder haben Sie sich überanstrengt? Bei plötzlicher Erschöpfung sollte man sich eine Auszeit nehmen. Erst wenn der Zustand über längere Zeit anhält, ist eine Untersuchung erforderlich.

Natürlich. Die Psyche kann einen massiven Einfluss auf den Körper ausüben. Angstzustände oder Depressionen können daher zu einer psychosomatischen Erschöpfung führen.

Die Frage ist, ob eine Reha überhaupt zum Erfolg führt. Bitte schauen Sie sich die möglichen Ursachen an. Nur bei einer Überbelastung ist eine Kur überhaupt sinnvoll.

Gegen das Erschöpfungssyndrom gibt es kein Allheilmittel wie Aufbaupräparate, Bachblüten, Schüssler Salze oder Globuli. Viel mehr ist entscheidend, dass die Ursache ermittelt und dann gezielt behandelt wird.

Es gibt kein Allheilmittel. Wichtig ist die Ursache zu ermitteln und gezielt zu beheben.

Im Prinzip so lange, wie Sie arbeitsunfähig (AU) bzw. krank wegen der Erschöpfung sind. Entscheidend ist, was Sie in dieser Zeit tun. Wenn Sie wegen Erschöpfung krankgeschrieben sind, könnten Sie beispielsweise eine Parasitenkur durchführen, wenn Parasiten die Ursache für Ihre Symptome darstellen.

Wenn Sie größere Mengen Blut verlieren, verlieren Sie auch Eisen. Versuchen Sie es ein Mal mit einer Substitution.

Viel wichtiger als diese Frage ist, was Sie dort machen. Wenn Sie die Zeit nicht nutzen, um die Ursache zu beheben, wird die Kur keinen Nutzen bringen.

Wenn Sie trotz genügend Schlaf und Erholungsphasen zu wenig Energie haben, sollten Sie sich Gedanken um die Ursache machen.

Das kommt auf die Ursache der Erschöpfung an. Wenn Parasiten die Ursache sind, finden Sie Hilfe auf unserem umfangreichen Portal.

Das lässt sich nicht pauschalisieren. Wenn Sie sich sicher sind, dass eine bisherige Fehlernährung die Ursache für die Erschöpfung ist, sollten Sie sich nährstoffreich und frisch ernähren: Fleisch und Organe aus Weidehaltung, Bio-Gemüse, Bio-Obst und Fisch aus sauberem Gewässer. Achten Sie außerdem auf sauberes Wasser.

In diesem Fall suchen Sie sofort einen Arzt auf. Die Ursache muss abgeklärt werden.

Fragen Sie das Ihren Arzt. Er soll Ihnen die Ursache für die Erschöpfung mitteilen und eine Behandlung zusammenstellen.

Es handelt sich um Allgemeinsymptome, die mit Abgeschlagenheit, Müdigkeit und Unruhe zu tun haben. Zum Beispiel Burn Out (körperliche und psychische Erschöpfung).

Ist die Ursache überhaupt eine Fehlernährung? Wenn beispielsweise Parasiten einen Nährstoffmangel auslösen, ist eine Substitution nutzlos, da Parasiten diese wegfressen werden. Informieren Sie sich also bezüglich der Ursache.

In diesem Fall sollten Sie eine grundsätzliche Lösung erarbeiten. Eine Auszeit auf der Arbeit ist nur eine temporäre Lösung. Wenn Sie wieder in das alte Leben zurückkehren, werden auch die Symptome zurückkommen.

3 Bemerkungen

  1. Anne Lenzen

    24.05.2020 beim 10:23 am

    Wie immer top Artikel. Lese jetzt auch die anderen. Sehr gute Arbeit.

    Antworten
  2. Sasha Huber Matthes

    15.07.2020 beim 6:47 pm

    Oh man, das bin so ich. Trotz genügend Schlaf den ganzen Tag über soo müde.

    Antworten
  3. Beate Maurer

    21.09.2020 beim 1:38 pm

    Ich habe das Erschöpfungssyndrom auch. Das hat mir zumindest letzten Mittwoch mein behandelnder Arzt diagnostiziert. Ich war geschockt. Ich hoffe ihr habt Tipps, wie man seine Lebensqualität wieder verbessern kann..

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Teile diese Seite und hilf damit den Menschen, die du liebst