Parasitenkur: Der ultimative Guide

Parasitenkur: Die wichtigste Gesundheitsentscheidung im 21. Jahrhundert

Liebe Leserin,
lieber Leser,

in diesem Artikel beschäftigen wir uns wissenschaftlich mit dem lebenswichtigen Thema „Parasitenkur“. Unter dem Begriff versteht man die Anwendung von Methoden, die in ihrer Gesamtheit gegen Würmer, Egel und andere Schmarotzer im Körper wirken. [1] Hulda Clark entwickelte bereits 1981 die erste systemische Therapie gegen Parasiten.

In diesem Fachartikel beantworten wir die wichtigsten Fragen zum Thema:
Wer benötigt eine Parasitenkur?
Was kann eine Parasitenkur bewirken?
– Auf welche Faktoren solltest Du bei einer Parasitenkur achten?
– Welche ist die beste Parasitenkur? (Ultimativer Vergleich aller Kuren)

Vorab: Die Entscheidung für eine Anti-Parasitenkur kann die Gesundheit in einem Maße verbessern, wie keine andere Gesundheitsanwendung.

Wir – der gemeinnützige Schweizer Verein Parasitenfrei – bekommen täglich zahlreiche, teilweise unglaubliche, Erfolgsmeldungen von Absolventen einer Parasitenkur.

Als reines Informationsportal ohne Gewinnabsichten sind wir befähigt, objektiv zu berichten. Wir führen die größte Informationsplattform über Parasiten und haben mit unserem wissenschaftlichen Team die umfangreichste Meta-Studie weltweit zu diesem Thema erstellt. Unser Portal ist unabhängig und werbefrei.

Wer sollte eine Parasitenkur durchführen?

Parasiten stellen ein weltweites gesundheitliches Problem dar und die Durchseuchung ist deutlicher höher, als bisher angenommen. [2] Beispielsweise sind alleine 60% der Menschen in den deutschsprachigen Ländern mit dem Einzeller Toxoplasma Gondii infiziert. Dr. Clark sprach außerdem von einer Prävalenz des Fasciolopsis buski und wies nach, dass fast jeder Mensch im Westen diesen Egel in sich beherbergt. [3]

Die deutlich erhöhte Konzentration an Parasiten resultiert vor allem aus der vermehrten Ansteckung des Menschen durch kontaminiertes Wasser und Nahrungsmittel. [4]
In einer bundesweiten Studie des Instituts für medizinische Parasitologie in Bonn wurden bereits 1993 in allen untersuchten Trinkwässern Parasiten nachgewiesen. [5]
Der Biofilm in den Zuleitungsrohren wirkt wie ein Brutkasten auf die Erreger. Der Grad an Mikroben im Wasser wird nicht kontrolliert und ist in der Trinkwasserverordnung nicht einmal geregelt. [6]

Biofilm in Zuleitungsrohren: Eine Brutstätte für Parasiten

Die Infektionsrate bei Nutztieren hat sich in den letzten 20 Jahren verhundertfacht. [7]
Der Skandal: Parasiten stellen in der Landwirtschaft kein bedenkliches Merkmal dar. [8]
Untersuchte Tiere leiden nahezu regelmäßig an diesen Schmarotzern. [9] Das Gleiche gilt für Fisch. [10] Auch Gemüse ist massiv mit Parasiteneiern kontaminiert, sogar in besonderem Maße. [11] Natürlich stellt sich die Frage, wie Parasiten das Gemüse verunreinigen können. Grund dafür ist die Düngung mit parasitär belasteter Gülle. [12]

Wie Du siehst, ist es in der heutigen Zeit fast unmöglich, einer Ansteckung zu entgehen. Ob Du selbst betroffen bist, kannst Du mit unserem schnellen, einfachen und kostenfreien Parasitentest online herausfinden. Hier geht es zur Anleitung:

Achtung! Eine Parasitenkur für Kinder sollte speziell für diese konzipiert sein.

Warum ist eine Parasitenausleitung wichtig?

Parasiten im menschlichen Körper verursachen Krankheiten und Beschwerden. [13] Bereits aus der offiziellen, medizinischen Definition erschließt sich dieser Fakt:

„Parasit (Schmarotzer); Lebewesen, welches aus dem Zusammenleben mit einem anderen Lebewesen (Wirt) einseitig Nutzen zieht, sich vom Wirt (Mensch) ernährt, ihn zu Fortpflanzungszwecken befällt, den Wirt schädigt und Krankheiten hervorruft, indem er Organfunktionen beeinträchtigt, Zellen zerstört und ihm Nährstoffe entzieht.“ [14]

Da Parasiten nicht in der Lage sind, sich eigenständig Nahrung zu beschaffen, leben sie von der Nahrungsaufnahme des Wirts. [15]
Für diesen bedeutet das, dass er natürlich einen beträchtlichen Anteil der aufgenommenen Nährstoffe an die Schmarotzer abgeben muss. [16] Ein einziger Bandwurm kann dem Nahrungsbrei bereits vor seiner Aufnahme durch den Körper bis zu 87% aller Vitalstoffe entziehen. [17]

Statt teure Nahrungsergänzungsmittel zu kaufen, sollte besser eine Parasitenkur durchgeführt werden.

Ein Mangel an Nährstoffen, vor allem intrazellulär, korreliert natürlich mit diversen Symptomen und Krankheitsbildern. [18]

Neben dem Nährstoffentzug haben Parasiten weitere pathogene Eigenschaften. Hulda Clark schreibt in ihrem Buch „Heilung ist möglich“:
Die ungewollten Mitbewohner rauben dem Wirt den lebenswichtigen Sauerstoff [19], beeinflussen das Immunsystem [20], vergiften den Wirt u.a. mit toxischen Schwermetallen [21], fördern Entzündungen im Körper [22] und schützen andere pathogene Erreger im Körper [23]. Diese krankmachenden Eigenschaften führen zwangsläufig zu Beschwerden. [24]

Dies sind die 10 häufigsten Symptome eines Parasitenbefalls nach Alex Green:
1.) Energielosigkeit, Erschöpfung, chronische Müdigkeit
2.) Heißhunger: Gelüste und Süchte nach bestimmten Nahrungsmitteln
3.) Blähbauch und Blähungen, v.a. am Abend und nach dem Essen
4.) Schlafprobleme (Einschlafen, Durchschlafen, Erholung)
5.) Psychische Probleme (z.B. depressive Verstimmung, Stress, Angst, Aggression)
6.) Pickel, Akne, Hautprobleme, Hauterkrankungen
7.) (chronische) Kopfschmerzen
8.) Gefühl von Fremdsteuerung, Beeinflussung, Manipulation
9.) Lethargie, Trägheit, Gleichgültigkeit, Apathie oder Gefühllosigkeit
10.) Afterjucken

Eine Parasiten-Therapie ist also wichtig, um Beschwerden und Erkrankungszustände loszuwerden oder Krankheiten vorzubeugen.

Was bewirkt die Ausleitung von Parasiten?

Wir erhalten täglich Erfahrungsberichte von Menschen, die großen Nutzen im Bezug auf Gesundheit und Wohlbefinden aus natürlichen, antiparasitären Maßnahmen gezogen haben. [25]

«„Es gibt ein Leben vor und nach der Parasitenkur.“»
- Alex Green, Parasitenfrei

Schaue Dir nun dieses Video an und erfahre hautnah, wozu eine Parasiten-Therapie tatsächlich in der Lage ist:

Die Parasitenkur-Erfahrungsberichte, welche wir erhalten, sprechen für sich. Wie folgt drei eindrückliche Beispiele:

Mario M. (24) litt unter chronischer Müdigkeit und Erschöpfung. Als er die Parasiten-Therapie von Alex Green abgeschlossen hatte, blieb er drei Nächte in Folge wach, da sein Energielevel ins Unermessliche angestiegen ist. [26] Erfahrungen dieser Art melden uns viele Anwender von Parasitenausleitungen.

Miriam H. (33) hatte schwere gesundheitliche Beschwerden. Unbeschreibliche Muskelschmerzen, Haarausfall, Darmkoliken… In 15 Jahren suchte sie insgesamt 32 Fachärzte auf – erfolglos. Auch das Kaufen von diversen Kuren führte nicht zum Erfolg. Erst eine natürliche Behandlung ihres parasitären Befalls brachte die Heilung. Heute ist Miriam dauerhaft symptomfrei. [27] Erfahrungsberichte wie dieser machen Betroffenen Mut.

Maria (48) wollte sich bereits das Leben nehmen. Sie litt unter permanenten Ohrgeräuschen in Lautstärke einer Bohrmaschine, starken Nervenschmerzen, Zuckungen, Steifheit, Herzrhythmusstörungen und vielen weiteren Beschwerden. Ihre Schmerzen waren so intensiv, dass sie trotz der Einnahme von Analgetika mehrfach ohnmächtig wurde. Außerdem litt sie unter starken Panikattacken. Erst eine Parasitenausleitung brachte Linderung. Heute ist Maria auf dem Weg der Genesung und hat ihre Lebensfreude wieder gefunden. [28]

Die Erfahrungen zeigen: Eine Anti-Parasitenkur kann das Leben von Grund auf verändern. Wie Alex Green sagte: Es gibt ein Leben vor und nach einer Parasitenkur.

Die Anwender von antiparasitären Maßnahmen senden uns nebst Erfahrungsberichten auch regelmäßig Bilder von natürlich ausgeschiedenen Parasiten zu:

Die Resultate einer ganzheitlichen Parasitenausleitung sind immer wieder erstaunlich:

Die ultimative Parasitenkur

Die Auswahl der richtigen Methoden ist entscheidend für den Erfolg. Eine falsch durchgeführte Parasiten-Therapie kann der Gesundheit sogar schaden. [29] Leider mussten bereits einige unachtsame Anwender derartige Erfahrungen machen.

Um die perfekte Behandlung für Dich zu ermitteln, solltest Du auf diese 14 Faktoren achten:

1.) Aufteilung in Phasen
Parasiten gewöhnen sich an die eingesetzte Mittel. Deswegen sollten die Wirkstoffe alle 1-3 Wochen ausgetauscht werden. [30]

2.) Die passende Länge der Kur
Aufgrund der Langlebigkeit der Larven und Eier von Parasiten sollte eine Anti-Parasitenkur nicht kürzer als 6 Wochen praktiziert werden. [31]

3.) Auf die Durchführbarkeit achten
Es gibt sehr effektive Anwendungen – z.B. die „Alex Green Parasitenkur“. Jedoch ist diese im Alltag nur schwer umzusetzen. [32] Außerdem sollte vermieden werden, dass der Anwender teure Produkte, wie Kräutermischungen, kaufen muss. Bei einer Parasitenkur für Kinder, Senioren und Menschen mit geschwächtem Immunsystem muss in besonderem Maße Wert auf eine gute Verträglichkeit gelegt werden.

4.) Individuell
Wir konnten bei der „Alex Green Parasitenkur“ einen weiteren Nachteil identifizieren: Sie ist nicht ausreichend individualisierbar.
Für Anwender, bei denen Gesundheitsparameter im roten Bereich sind, ist die Kur zu stark und es kann daher zu Nebenwirkungen kommen. Eine Parasitenkur-Anleitung sollte sich immer auf den jeweiligen Gesundheitsgrad modifizieren lassen. [33] Für Kinder ist die Anpassung der Mittel besonders relevant.

5.) Experten aufsuchen
Wenn Du kein Experte auf dem Gebiet der Parasitenausleitung bist, empfehlen wir immer die Begleitung durch einen spezialisierten Therapeuten. [34]

6.) Ausleitung des Biofilms
Der Biofilm ist eine zähe Masse, welche primär im Darm vorzufinden ist. In dieser Substanz schützen sich Parasiten und andere pathogene Erreger vor dem Einfluss antiparasitärer Nahrungs- und Arzneimittel. Bei einer Parasitenausleitung ohne vorherige Entfernung des Biofilms bleibt der langfristige Erfolg natürlich aus. [35] In vielen Anleitungen findet man ein solches Protokoll leider vergebens.

7.) Antiparasitäre Ernährung
Verfahren gegen Parasiten könnten nur dann erfolgreich angewandt werden, wenn sie mit einer antiparasitären Ernährung einhergehen. [36] Alex Green hat eine spezielle Form der ketogenen Ernährung (kohlenhydratfrei) entwickelt, welche von zahlreichen Therapeuten übernommen wurde.
Dr. Clark fand bereits 1981 heraus, dass die Auswahl der Nahrungsmittel einen massiven Einfluss auf das Wachstum von Mikroben hat. Aus diesem Grund wurden bereits in der ersten Dr. Clark-Parasitenkur Vorgaben zur Ernährung integriert. [37]

8.) Diversifikation der Maßnahmen
Neben antiparasitären Arzneimitteln sollte eine Anti-Parasitenkur zusätzlich weitere Maßnahmen zur Ausleitung enthalten. [38] Ziel dabei ist, den Körper zu entlasten und die Überlistung der parasiteneigenen Abwehrstrategien. [39] So sollte z.B. stets eine Darmreinigung mit der Parasitenkur einhergehen.

9.) Vollständige Ausleitung von Parasiten
Denn diese können in allen Organen des Körpers leben. Die angewandten Methoden und Wirkstoffe müssen daher holistisch im Körper wirken. [40]

10.) Einbezug von sämtlichen pathogenen Erregern
Mikroben unterstützen und schützen sich gegenseitig. [41]
Von daher sollte die Kur Verfahren beinhalten, welche gegen jegliche Krankheitserreger, vor allem Bakterien und Candida, wirken. [42]

11.) Schutz des Körpers
Eine Parasiten-Therapie ist wirkungsfrei, wenn der Körper einer erneuten Ansteckung schutzlos ausgeliefert ist. [43] Folglich sollten Maßnahmen integriert werden, welche in der Lage sind, den Körper vor einem erneuten Befall zu bewahren. [44]

Der Schweizer Verein Parasitenfrei hat mit den Top-Experten für Parasitenausleitung eine Seminarreihe aufgezeichnet. Wenn Du Dich für die Profi-Tricks zur Parasitenausleitung interessierst, dann melde Dich hier kostenfrei an:

12.) Richtiger Moment zur Durchführung von Maßnahmen
Je nach Zeitpunkt der Einnahme können antiparasitäre Mittel bis zu 220x wirksamer sein. [45]
Besonders effizient sind Maßnahmen gegen Parasiten beispielsweise:
– Am Tag 22 bis 26 des weiblichen Zyklus
– An und um Vollmond
– Zwischen 20 Uhr und 3 Uhr morgens
– Nach der Nahrungsaufnahme
– Im Fastenzustand
[46]

13.) Die richtige Kombination der Maßnahmen
Wenn natürliche Mittel und Methoden im Zusammenschluss miteinander wirken, entsteht ein synergetischer Effekt. Dieser ist notwendig, um trotz maximaler Wirksamkeit den Körper nicht zu überlasten. [47]

14.) Die Wirksamkeit der eingesetzten Mittel
Parasiten mutieren in jeder Generation und entwickeln Resistenzen gegen eingesetzte Heilmittel und Maßnahmen. Deshalb ist entscheidend, dass sich der behandelnde Therapeut auf dem neusten Stand der Wissenschaft befindet und über die Resistenzen der aktuellen Parasitengeneration informiert ist. [48]

Weitere Informationen zu Parasiten findest Du in unserem spannenden Ratgeber. Das Dokument fasst das Wichtigste zum Thema auf drei Seiten zusammen:

Welche Möglichkeiten zur Ausleitung stehen zur Verfügung

Zunächst musst Du entscheiden, wie Du Deine Parasitenausleitung durchführen möchtest.

Es stehen drei Möglichkeiten zur Auswahl:

1.) Eine Ausleitung „auf eigene Faust“

2.) Die Behandlung durch einen spezialisierten Arzt, Heilpraktiker oder Therapeuten

3.) Eine Parasitenkur-Anleitung
Z.B. nach Alex Green, Hulda Clark oder dem Regenbogenkreis

– Kann man Parasiten nicht einfach aushungern?
– Ist es möglich, Medikamente gegen Parasiten einzunehmen?
– Muss eine Behandlung gegen Parasiten wiederholt werden?
– Sind bei einer Parasitenkur Nebenwirkungen bekannt?

Diese wichtigen Fragen zum Thema werden hier beantwortet.

Alle Möglichkeiten haben Vor- und Nachteile:

1.) Auf eigene Faust therapieren

Vorteile: keine.

Nachteile: Von dieser Möglichkeit raten wir dringend ab. Wir erhalten immer wieder Zuschriften von Menschen, welche versucht haben, autark gegen Parasiten in ihrem Körper vorzugehen, da sie keine ganzheitliche Parasitenkur kaufen wollten. [49]

In all diesen uns bekannten Fällen haben die angewandten Maßnahmen zu keiner dauerhaften Reduzierung der parasitären Last geführt. Uns sind darüber hinaus diverse Fälle bekannt, welche gesundheitliche Schäden, z.B. Organschäden, erlitten. [50] Nebenwirkungen kommen bei eigens zusammengestellten Kuren praktisch regelmäßig vor.
Gerade bei der Anwendung starker Mittel, wie Terpentin oder MMS, ist unserer Ansicht nach Vorsicht geboten.

Parasiten geben Gifte frei. Wenn sie unsachgemäß abgetötet und/oder die Gifte nicht ausreichend gebunden werden, kommt es zu einer Vergiftung des Wirts und einer erneuten, verstärkten Ausbreitung der Mikroben im Körper. [51]

Hinzu kommt, dass eine Ausleitung „auf eigene Faust“ nicht wirtschaftlich ist, da Du Mittel kaufen musst, welche letztlich keine dauerhafte Wirkung für den Körper haben.

Aus diesem Grund raten wir davon ab.

2.) Sich professionell behandeln lassen

Vorteile: Bei einem qualifizierten Arzt wird nach einer umfangreichen Anamnese das Therapieprogramm individuell für Dich zusammengestellt. Der Therapeut hat die Möglichkeit, die gesundheitlichen Parameter fortlaufend zu überprüfen, so dass eine Überbelastung des Körpers vermieden wird.

Außerdem steht der Mediziner für Rückfragen zur Verfügung und kann die Therapie im Behandlungsverlauf anpassen. Somit ist die Wahrscheinlichkeit, dass Nebenwirkungen eintreten, entsprechend gering.

Eine von einem Arzt begleitete Kur ist in der Regel besonders wirksam, da spezielle Maßnahmen wie das Colon-Hydro-Verfahren (professionelle Darmreinigung) oder Infusionen eingesetzt werden können.

Nachteile: Nicht selten stellt es sich als beträchtliche Herausforderung dar, die geeignete Fachkraft in Wohnnähe zu finden. Eine örtlich gebundene Betreuung ist außerdem die zeitaufwändigste Methode, da der behandelnde Therapeut mindestens ein Mal wöchentlich besucht werden muss. Hinzu kommen Fahr- und Wartezeiten. Die Top-Mediziner haben häufig eine lange Vorlaufzeit. Somit kann nicht ad hoc mit der Ausleitung begonnen werden. Aktuelle Erfahrungsberichte sprechen von bis zu 5 Monaten Wartezeit auf eine Erstanamnese.

Die Vergütung des Arztes erfolgt in der Regel mit dem 3,5-Fachen Satz der GOÄ Ziffer 30, was einem Honorar von etwa 180 Euro in der Stunde entspricht. Hinzu kommen Kosten für die Laboranalyse und Arzneimittel. Folglich ist diese Form der Behandlung die Teuerste. Eine komplette Parasitenausleitung beginnt bei etwa 1.100 Euro.

3.) Eine Therapie nach Protokoll

Vorteile: Eine Parasitenkur-Anleitung ist die günstigste und zeitsparendste der drei Möglichkeiten.

Im Rahmen eines solchen Programms können wesentlich mehr Informationen vermittelt werden, als in der 1:1 Betreuung durch einen Arzt. Seriöse Anbieter stellen die Begleitung durch einen Experten sicher, bzw. eine Anlaufstelle für Rückfragen.

Bei modernen Protokollen ist es möglich, die eingesetzten Mittel exakt auf den individuellen gesundheitlichen Zustand anzupassen. Erfahrungsberichten zufolge sind einige professionelle Anleitungen durchaus effektiv und wirksam.

Nachteile: Die Anleitungen sind in der Regel nicht aktuell und enthalten somit Protokolle, welche längst nicht mehr wirken. Dies gilt insbesondere für Bücher, deren aktuelle Auflage bereits ein Jahr alt oder älter ist.

Die Qualität schwankt von Anbieter zu Anbieter gravierend. Manche Protokolle sind zu intensiv und nicht hinreichend individualisierbar, so dass es zu Nebenwirkungen kommen kann. Insbesondere bei der Verwendung von Mitteln wie Terpentin oder MMS. Bei einigen Kuren werden darüber hinaus überteuerte oder unwirksame Arzneimittel (oft Kräutermischungen) empfohlen.

Wichtig!
Die Parasitenkur beim Menschen funktioniert ganz anders als eine Entwurmung von Haustieren. Wenn Du Dich für die natürliche Ausleitung bei Hunden und Katzen interessierst, dann klicke hier:

Parasitenkuren im Vergleich *

1.
1,2 sehr gut
Parasite Ex
zum angebot
pro
  • Günstige Mittel
  • Viele kostenfreie Maßnahmen
  • Viele positive Erfahrungsberichte
  • 2-Wochen-Phasen
  • 6 Wochen Kur
  • Sehr wirksam
  • Zusammenarbeit mit betrugssicherem, externen Bewertungsportal
  • Ausleitung des Biofilms
  • Sehr gute Individualisierbarkeit
  • Begleitung durch Experten von Parasite Ex
  • Maßnahmen für Kinder
  • Parasitenkur online: Leichter Zugriff
  • Ernährung, inkl. Kochkurs
  • Diversifikation
  • Andere Erreger berücksichtigt
  • Schutz vor erneutem Befall
  • Einnahme nach Parasitenaktivität
  • Regelmäßige Aktualisierung
  • Schonende Ausleitung
  • Inkl. effektiver Darmreinigung
  • „Toxoplasma Gondii“ berücksichtigt
kontra
  • Gute Planung im Alltag notwendig
  • Protokolle könnten detaillierter sein
2.
2,0 gut
Alex Green Parasitenkur – Videokurs
zum angebot
pro
  • Extrem wirksam
  • Viele positiven Erfahrungen
  • Gut durchdachte Phasen
  • Länge der Kur 6 Wochen
  • Biofilm wird entfernt
  • Parasitenkur online: Leichter Zugriff
  • Klare Ernährungsrichtlinien
  • Ausgezeichnete Diversifikation
  • Synergieeffekte werden genutzt
  • Pathogene Faktoren berücksichtigt
  • Schutz vor erneutem Befall
  • Inkl. Darmreinigung
kontra
  • Im Alltag nur schwer durchführbar
  • Mangelhaft individualisierbar
  • Keine Beratung und Betreuung
  • Teure Mittel und Geräte
  • Kur ist überdimensioniert
  • Kur nur mäßig verträglich
  • zu stark für Kinder
  • MMS integriert
  • Keine Aktualisierung seit 2018
3.
3,4 befriedigend
Regenbogenkreis Parasitenkur
zum angebot
pro
  • Günstiger Anschaffungspreis
  • Länge der Kur 6 Wochen
  • Klares Einnahmeschema
  • Einfach in den Alltag integrierbar
  • Regenbogenkreis-Mixtur gut abgestimmt
  • Pathogene Faktoren berücksichtigt
  • Darmreinigungskur wird angeboten
kontra
  • Mit Alkohol
  • Biofilm wird nicht ausgeleitet
  • Unzureichende Bindung von Giften
  • Nicht individualisierbar
  • Keine Begleitung durch einen Experten
  • Keine Diversifikation
  • Kein Protokoll für Kinder
  • Kein Schutz vor Reinfektion
  • Nur minimale Ernährungsrichtlinien
  • „Löschfrequenzen“ unwissenschaftlich
  • Keine Einteilung in Phasen
  • Einnahmezeitpunkt unberücksichtigt
  • Aktuelle Resistenzen nicht einbezogen
  • Zwang zu Regenbogenkreis-Produkten
4.
3,8 ausreichend
Hulda Clark Parasitenkur
zum angebot
pro
  • Wirksame Inhaltsstoffe
  • Länge der Kur 6 Wochen Plus
  • Im Alltag leicht durchführbar
  • Klares Einnahmeschema
  • Ernährungsrichtlinien vorhanden
  • Ausreichende Diversifikation
  • Pathogene Faktoren berücksichtigt
  • Viele Hintergrundinformationen
  • Individualisierbar
kontra
  • Frequenzen gegen Parasiten obsolet
  • Hulda Clark-Programm veraltet: Letzte Aktualisierung im Jahre 2000! (Dr. Clark 2009 verstorben)
  • Für Kinder mäßig geeignet
  • Keine Einteilung in Phasen
  • Mit Alkohol
  • Biofilm wird nicht ausgeleitet
  • Unzureichende Bindung von Giften
  • Zwang teure Mittel zu kaufen
5.
4,6 mangelhaft
Biotraxx Parasitenkur
zum angebot
pro
  • Wirksame Inhaltsstoffe
  • Tinkturform: Erhöhte Wirksamkeitsdichte
  • Einfach in den Alltag integrierbar
  • Klares Einnahmeschema
kontra
  • Kur zu kurz (12 Tage)
  • Keine Einteilung in Phasen
  • Biofilm wird nicht ausgeleitet
  • Preis-Leistungsverhältnis unverhältnismäßig
  • Mit Alkohol
  • Nicht für Kinder geeignet
  • Zu geringe Diversifikation
  • Keine Ernährungshinweise
  • Unzureichende Bindung von Giften
  • Einnahmezeitpunkt unberücksichtigt
  • Keine pathogenen Faktoren berücksichtigt
  • Resistenzen werden nicht einbezogen
  • kaum Erfahrungen bekannt
  • Keine Darmreinigung
  • Zwang Biotraxx-Produkte zu kaufen
6.
5,3 mangelhaft
Parasic
zum angebot
pro
  • 90-Tage-Kur
  • Klares und einfaches Einnahmeschema
  • Einfach in den Alltag integrierbar
kontra
  • Minimale Wirksamkeit gegen Parasiten
  • Für Kinder nicht geeignet
  • Keine Einteilung in Phasen
  • Unterdimensionierte Einnahmeempfehlung
  • Mangelhaft antiparasitär-wirkende Stoffe
  • Preis-Leistungsverhältnis unverhältnismäßig
  • Biofilm wird nicht ausgeleitet
  • Keine Diversifikation
  • Körper wird nicht geschützt
  • Keine Darmreinigung
  • Keine Ernährungsrichtlinien
  • Einnahmezeitpunkt unberücksichtigt
  • Keine pathogenen Faktoren berücksichtigt
  • Resistenzen werden nicht einbezogen
  • nur wenige Erfahrungen bekannt

Fazit

Parasitenkur-Erfahrungsberichte zeigen, dass die natürliche Behandlung von Parasiten ein großes gesundheitliches Potenzial birgt.

Sowohl eine Ausleitung beim Arzt, als auch ein professionelles ganzheitliches Programm stellen unserer Meinung nach das Optimum dar. Parasite Ex sowie die Alex Green-Parasitenkur sind hervorragende Möglichkeiten, Parasiten loszuwerden. Viele Anwender berichten von positiven Erfahrungen mit diesen Kuren. Eine Hulda Clark-Parasitenkur, eine Kur von Biotraxx und eine Regenbogenkreis-Parasitenkur sind unseres Ermessens nach nur mäßig wirksam gegen Parasiten und stellen keine dauerhafte Lösung dar.

Von antiparasitären Maßnahmen „auf eigene Faust“ (vor allem unter Einsatz von MMS und Terpentin) raten wir aufgrund drohender Nebenwirkungen dringend ab. Insbesondere, wenn eine Behandlung für Kinder angedacht ist, sollte zwingend ein Mediziner aufgesucht oder zumindest eine eigens dafür entworfene Parasitenkur-Anleitung angewandt werden. In jedem Fall sollte eine Parasitenkur natürlich konzipiert sein.
Ein solches Kinderprogramm bietet gegenwärtig nur die Online-Parasitenkur Parasite Ex.

Herzliche Grüße
Katya Ruppen
Parasitenfrei Schweizer Verein

Mensch, Parasiten gibt es doch gar nicht!“ – Wenn Du eine solche Aussage bereits gehört hast und nicht weißt, was Du erwidern kannst, informiere Dich hier und versorge Dich mit den wichtigsten wissenschaftlichen Fakten:

* Nach Einschätzung der Autorin Katya Ruppen. Links sind keine Werbung und müssen daher nicht als solche deklariert werden. Die Autorin und der Schweizer Verein Parasitenfrei sind kein Teilnehmer eines Werbe-Programms eines der vorgestellten Produkte oder stehen in anderer Weise in Verbindung mit einer der Firmen hinter den verlinkten Produkten. Der Parasitenfrei Schweizer Verein wurde von keiner der verlinkten Firmen um eine Bewertung gebeten. Weder die Autorin, noch der Schweizer Verein Parasitenfrei ziehen einen finanziellen oder anderweitigen Vorteil aus diesem Artikel. Die Auswahl der überprüften Produkte hat die Autorin selbst getroffen. Die Einschätzung des Parasitenkurvergleichs beruht auf Fachmeinung der Vereinsmitglieder sowie der Einschätzung von externen Experten wie HP Sebastian Bardini (siehe kostenfreie Vortragsreihe). Der Autor und der Verein werten mit höchster Sorgfalt und Objektivität mit dem Ziel der Aufklärung des Endverbrauchers, welche mit dem Vereinsauftrag begründet ist.

Einzelnachweise

3.

Hulda Clark: Heilung ist möglich (Parasitenkur Mensch)

37.

Hulda Clark: Heilung ist möglich (Parasitenkur natürlich: Die Anleitung)

Teile diese Seite und hilf damit den Menschen, die du liebst