03.05.2021

Parasiten in der Corona-Impfung?

Wir haben bereits darüber berichtet, dass sich parasitäre Lebensformen in Masken und PCR-Tests befinden könnten. mehr dazu

Impfungen gegen das Corona-Virus galten bis dato als relativ sicher. Gerade die Vakzination des Herstellers Pfizer genießt einen guten Ruf. [1]

Doch das könnte sich durch ein Video nun ändern.

Ein niederländischer Arzt hat den Impfstoff unter dem Elektronenmikroskop untersucht. [2] Und was er fand waren laut eigener Aussage lebendige Zellen. [3] Der Mediziner geht davon aus, dass es sich um „Morgellons“  handelt. [4]

Die gleiche parasitäre Spezies, die auch schon in den Masken und PCR-Tests vermutet wurden. [5]

Wenn Sie noch nicht wissen, was Morgellons sind, dann lesen Sie sich unseren Artikel zum Thema durch. Klicken Sie dazu hier:

 

Schauen Sie sich jetzt das Video des Therapeuten an:

 

Lebendige Zellen dürften in diesem Impfstoff niemals enthalten sein. Denn seine Basis ist mRNA – es handelt sich also um einen Totimpfstoff. In diesem sind keine lebendigen Zellen enthalten. [6]

1. Ärzteblatt, SARS-CoV-2: Impfstoff von Biontech/Pfizer erzielt schon früh Schutzwirkung – FDA hat keine Sicherheitsbedenken
2. TimTruth(.)com
3. TimTruth(.)com
4. TimTruth(.)com
5. https://www.volkskrankheit-parasiten.org/parasiten/morgellons/#table_content2
6. https://www.rheuma-liga(.)de/aktuelles/detailansicht/impfstoffe-gegen-corona-hinweise-fuer-rheuma-betroffene